Category Archives: Events und Aktionen

SGEMchen spielen beim Nachwuchs- und Schnellschachcup 2016 der Saarländischen Schachjugend

Der Nachwuchs- und Schnellschachcup findet jährlich statt. Er verteilt sich auf 3 Termine, die für sich gesehen jeweils ein eigenes Turnier bilden. Das erste Turnier wurde am 4.6. in Saarlouis gespielt. Für die SGEM starteten im Nachwuchscup:
U10: Victor Kalesnikau und Emilian Kurz, U12: Joanna Palavikas, Luca Schwitzgebel.
Victor und Emilian sicherten sich beachtliche 2 bzw. 2,5 Punkte.
Joanna und Luca siegten in der U12w bwz. in der U12.

DSC_0645

 

U12

Im Schnellschachcup, für Kinder und Jugendliche mit einer DWZ, spielten Dominik König und
Marius Unbehend.
Dominik gewann die Wertung U1000 und Marius wurde in der U1500 Zweiter.
Beide erreichten im Gesamtklassement Plätze unter den Top Ten.

DSC_0660 DSC_0667

Ausschreibung Bexbacher Stadtmeisterschaft 2016

Die Schachgemeinschaft Bexbach lädt zum 18. Mal zur Offenen Bexbacher Stadtmeisterschaft ins AWO Vereinsheim, Fasanenweg 6 (Eingang Taubenstr), Bexbach.
Wann: Sonntag, 19. Juni 2016
Beginn: 14 Uhr – Meldeschluss vor Ort: 13.45 Uhr

Die Stadtmeisterschaft wird im Rahmen des Schnellschach-Grand-Prix des Saarlandes ausgetragen. Es werden 7 Runden Schnellschach (15 min pro Spieler) im Schweizer-System gespielt.
Weitere Informationen, inklusive der Teilnehmergebühr und den ausgeschriebenen Preisen gibt es in der Ausschreibung noch einmal zum Nachlesen: Offene_Bexbacher_Stadtmeisterschaft_2016

 

Logo_SGEM

Tour d’argent und 16. offene bexbacher Stadtmeisterschaft

Tour d’argent

Am Sonntag, dem 15. Juni, lud die SGem Bexbach zum sog. “Coupe de la tour d’argent” (Pokal Silberner Turm) ein.

Die Veranstaltung fand in unserem Vereinsheim in der AWO um halb drei statt.

Es handelt sich hierbei um ein traditionelles und grenzüberschreitendes Turnier sechs befreundeter Schachvereine aus dem Saarland (SC Caissa Schwarzenbach und SGemBexbach), Frankreich (Metz Alekhine und Petit-Rosselle) und Luxemburg (Differdingen und Athus Perle). 1971 wurde dieses Turnier von Petite-Roselle ins Leben gerufen und seither lädt jährlich wechselnd einer der Vereine zu diesem in angenehmer Atmosphäre stattfindenden Schachturnier ein. Im letzten Jahr war Gastgeber der derzeit erfolgreichste saarländische Schachclub SCS Caissa Schwarzenbach.

Jede Mannschaft ist mit acht Spielern vertreten. Gespielt werden zwei Runden mit 45 Min. Bedenkzeit pro Partie und Spieler. Das Interessante bei diesem Turnier ist, dass nicht eine Mannschaft pro Runde geschlossen gegen eine andere spielt, sondern die Paarungen so gesetzt werden, dass Einzelspieler einer Mannschaften gegen unterschiedliche Kontrahenten der anderen Mannschaften spielen.

Nach zwei Spielrunden zeigte sich folgende Tabelle

Verein Wertung Rang
Schwarzenbach 22 1
Metz 20 2
Petite-Roselle 16 3
Bexbach 14 4
Differdingen 12 5 (nach Feinwertung)
Perlé-Athus 12 6

Kennzeichnend und prägend für diese Turnier ist das anschließende gemeinsame Beisammensein mit Knabbereien und netten Gesprächen auf französisch und deutsch bei einem Gläschen Crémant oder einem edlen Tröpfchen Wein und für die Autofahrer bei einem prickelnden Mineralwässerchen.

(Mit Dank an Sonja Noll vom SC Caissa Schwarzenbach)

16. offene bexbacher Stadtmeisterschaft

Zwei Wochen nach dem Tour d’argent, also am 29. Juni, fand dann auch unsere offene Stadtmeisterschaft statt. Trotz des am Abend anstehenden Fußballweltmeisterschaftsspiel fanden sich 47 Schachspielerinnen und Schachspieler in der AWO in Bexbach ein. Wie schon in den vergangenen Jahren fand auch dieses Mal die Stadtmeisterschaft im Rahmen des Schnellschach-Grand-Prix statt. Gespielt wurden (wie immer) sieben Runden à 30 Minuten pro Spieler. Sehr positiv ist uns dieses Jahr der Zulauf aus Rheinland-Pfalz aufgefallen. Etwa ein Fünftel der Startliste war bei pfälzischen Vereinen gemeldet. Ebenfalls sehr erfreulich war die Spielstärke des Teilnehmerfeldes. Die Hälfte konnte eine Wertungsziffer größer 1700 aufweisen, acht davon über 2000. Das Turnier selbst lief ruhig und geordnet ab, die Turnierleitung möchte auf diesem Weg den Teilnehmern noch einmal danken.

Am Ende gingen die Preise für die ersten vier Plätze geschlossen nach Schwarzenbach. Rang vier belegte der Startlistenerste Hendrik Tabatt mit 5,5 Punkten. Andre Oberhofer konnte sich mit gleicher Punktzahl über die Feinwertung auf den dritten Platz spielen. Mit einem halben Punkt mehr landete Manuel Weller auf dem zweiten Platz. Den Turniersieg konnte sich Reinhold Müller mit 6,5 Punkten sichern, gerade mal einen halben Punkt unter der Maximalpunktzahl. Bester Bexbacher wurde unser Vereinsmitglied Silver-Star Victor mit vier Punkten. Nachfolgend noch die Gewinner der Rating-Preise in Tabellenform

Rating Name Punkte
1800-1999 Tim Biehl 4,5
1600-1799 Heinz Wirtz 5
1400-1599 Cedric Recktenwald 3,5
1200-1399 David Musiolik 3,5
1000-1199 Dimitrij Wagner 2,5
<1000 Julia Bonk 2

hier gehts zur Rangliste

hier gehts zu den Paarungen

nc-banner

Erste Runde des Nachwuchs- und Jugendschnellschachcups 2014

Am 3.5.2014 trafen sich 68 Kinder und Jugendliche im Volkshaus Bexbach um das Erste von drei Turnieren des „Nachwuchscup und Schnellschachcup“ auszutragen. Dieses Turnier wurde von der SGEM Bexbach ausgerichtet. Im Nachwuchscup treten Kinder und Jugendliche gegeneinander an, die noch wenig Erfahrung im Schachspiel haben. Die Spielerinnen und Spieler starteten in den Altersgruppen U 8, U10, U12 und U18. 39 Kinder und Jugendliche – darunter sieben aus der Schachgemeinschaft Bexbach – nahmen an dem Cup teil. Für die Teilnahme ist auch keine Mitgliedschaft in einem Verein nötig. Jeder darf mitmachen. Und so nahmen auch drei Jugendliche der Schach AG der örtlichen Galileo Schule Bexbach teil, die noch keine Mitglieder der SGem Bexbach sind.

29 fortgeschrittene Spieler in unterschiedlichster Spielstärke – darunter zwei der SGEM Bexbach – trugen den Schnellschach Cup untereinander aus.
Dank der großen Spenden und Mithilfen von Eltern und Mitgliedern der SGEM Bexbach war für das leibliche Wohl gesorgt.
Die Stadt Bexbach unterstützte diese Jugendveranstaltung der SGEM Bexbach, indem sie die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte. Auch dafür wollen wir uns bedanken.
Dann ging der Kampf los. In 6 Runden die jeweils maximal eine halbe Stunde dauerten, wurde versucht den Gegner Schachmatt zu setzten. Bei den Kindern unter acht und unter zehn Jahren hörte man mitunter schon nach einigen Minuten: „Ich hab gewonnen! Schäfermatt!“ Da hatte wohl einer der Kontrahenten nicht aufgepasst.

In andere Partien wurde über die ganze Zeit gekämpft und schließlich entschied der Zeitablauf zugunsten einer Partei. So wurde Punkt für Punkt gesammelt. Es reichte nicht für alle auf den ersten Platz und manche mussten sich mit anderen Plätzen begnügen.
Für alle galt der sportliche Grundsatz: Dabei sein ist alles! Auch im nächsten Turnier!

Die nächste Runde des Turniers findet am 17.5.2014 in Eppelborn-Dirmingen
in der Borrweishalle, Urexweilerstr. 41 und das letzte Turnier in Kirkel – Altstadt in der „Hugo-Strobel-Halle“ Auf der Heide 17 statt. Dann werden die Punkte aus allen drei Turnieren zusammengezählt und die Rangfolge ermittelt.

An jedem Turnier kann einzeln teilgenommen werden.

Wolfgang Ohr (Jugendwart)

Nachwuchscup & Jugendschnellschachcup 2014

UPDATE

Liebe Schachkollegen! In der Einladung zum Jugendschnellschachcup und Nachwuchscup haben sich kleine Fehlerteufel eingeschlichen. Einer ist jedoch erheblich.
Die E-Mail Adresse zur Voranmeldung ist verkehrt und kommt als fehlerhaft zurück.
Deshalb hier die korrekte E- Mail Adresse zur Voranmeldung:

vorsitzender-schachjugend@ssv1921ev.de

Die Ausschreibung des Nachwuchscup 2014 und des Jugend-Schnellschach-Cup 2014 sind nun raus.

Die erste Runde wird nächste Woche Samstag, den 03. Mai im Volkshaus Oberbexbach gespielt. Die Austragungsorte der beiden restlichen Runden werden noch bekannt gegeben.

Der Nachwuchscup richtet sich an Schachneulinge bis 18 Jahre. Jeder darf teilnehmen, solange er oder sie noch keine Wertungsziffer des deutschen Schachbundes (aka. DWZ) besitzt. Gespielt werden 15-Minuten-Partien in den Alterklassen U18, U12, U10 & U8. Die Einteilung in die Altersgruppen erfolgt aufgrund des Geburtsjahres.

Der Jugendschnellschachcup bietet Jugendspielern bis 20 mit DWZ eine Möglichkeit den Samstag sinnvoll zu verbringen. Gespielt werden ebenfalls 15-Minuten-Partien in einem gemeinsamen Turnier. Die Auswertung erfolgt aber in den DWZ-Gruppen U800, U1000, U1200, U1500, U1800 und Ü1800.

 

Mannschaft U12 Liga 2 Bexbach am letzten Spieltag

Unsere Schachjugend auf der SJVMM

Die Schachgemeinschaft Bexbach hat Anfang 2013 eine Jugendschachgruppe gegründet, der inzwischen 12 Kinder und Jugendliche zwischen sieben und fünfzehn Jahren angehören.

Am 7. September 2013 stellte die SGEM Bexbach eine Jugendschachmannschaft mit 5 Mitgliedern auf. Alle Spieler waren 11 Jahre alt oder jünger und spielten deshalb in der zweiten Liga der U12 mit.

Am 06. April 2014 wurde in Altstadt die letzte Runde gespielt. Hier hieß der Gegner Riegelsberg und ein Sieg hätte die Bexbacher auf den dritten Platz gebracht. Leider spielten wir gegen unseren letzten Gegner 2-2, also unentschieden, so dass Riegelsberg mit einem halben Punkt Vorsprung den 3. Platz bekam und wir uns somit mit dem 4. Platz begnügen mussten.

Inzwischen hat sich die Zahl der Jugendlichen aber so erhöht, dass die SGem Bexbach im Herbst eine weitere Jugendmannschaft stellen kann.

Während ein Spieler einer Vereinsmannschaft Mitglied sein muss, gibt es für alle interessierten jugendlichen Spielerinnen und Spieler der Altersgruppen U8 bis U18 demnächst den Nachwuchscup. An ihm kann jeder auch ohne Vereinszugehörigkeit teilnehmen. Der Nachwuchscup wird in den Altersgruppen U8, U10, U12 und U18 gespielt. Die Platzierung erfolgt nach Brettpunkten, also der Anzahl gewonnener und unentschieden gespielter Partien. Der erste Termin ist der 3. Mai 2014 und findet im Volkshaus, Frankenholzer Str. 81 in 66450 Bexbach statt. Beginn ist um 14 Uhr, die Anmeldung kann noch bis 13:30 erfolgen. Die Folgetermine und eine offizielle Ausschreibung folgen noch.

Noch eine Bemerkung in eigener Sache:

Die Schachjugend trifft sich während der Schulzeit immer freitags ab 17 Uhr zum Jugendschach in der AWO (Fasanenweg 6, Eingang Taubenstraße). Gäste sind immer willkommen.

 

Wolfgang Ohr, Jugendwart & Steffen Holzer, Pressewart

Kinderfest in Homburg

Stand auf dem 15. Kinder und Jugendfest in Homburg

Die Schachgemeinschaft Bexbach nutzte die Möglichkeit das Schachspiel den Kindern und Jugendlichen
im Rahmen des 15. Homburger Familien- und Kinderfestes zu präsentieren.
Um 7 Uhr begann am 30.6.2013 der Aufbau im Homburger Stadtpark. Albrecht Maier stellte ein Schachbrett von 2 x 2 Meter mit Figuren von bis zu 50 cm Höhe zur Verfügung. Unter 2 Pavillions wurden auf 2 Biertischgarnituren 7 Spiele aufgebaut. Aber nicht nur für das schachliche Wohl war gesorgt. An einem weiteren Biertisch konnte Kuchen, Muffins, Kaffee, Kaltgetränken, Obst etc. verzehrt werden.
Wir hatten natürlich tolles Wetter.
Um 10 Uhr erschien der erste Schachinteressent von 5 Jahren. Mit einem Chessy – Luftballon zog er ab, kam aber im Laufe des Tages einmal mit einem Freund und später mit seinem Vater zurück.
Dann kamen Wellen von Kindern und Jugendlichen, die insbesondere von dem Großschach angelockt wurden. Natürlich wollte sie mit diesem Schach spielen, aber auch die Turnierbretter waren schnell besetzt. Mitglieder der SGEM Bexbach standen als Schachgegner, Schachlehrer, Informant zur Verfügung. Die Chessyluftballons fanden reißenden Absatz bei den Kindern, das Informationsmaterial mehr bei den Eltern.
Um 18 Uhr war das Fest zu Ende. Es wurde abgebaut, aufgeräumt, Material zurückgebracht und bis alles
unter Dach und Fach war, war es 21 Uhr. Ein langer Tag war zu Ende. Hat es sich gelohnt?
Für die Kinder ein eindeutiges Ja! Für den Schachsport? Ja! Denn im Sport verliert der, der nicht antritt.
Und nächstes Jahr?

Na Klar!

(Bericht:Wolfgang Ohr)

Dank an die fleißigen Helfer

Frau Welter und Frau Ohr Kuchen: Theke, Organisation
Wolfgang Ohr, Albrecht Maier und Martin Marburger (bis 14 Uhr wegen Tour d’argent): Material, Getränke, Schachbrett, Betreuer.
Werner Jene – kein Schachspieler, Freund von Familie Ohr. Ohne ihn hätte es nicht geklappt, er stellte nämlich den Anhänger, die Biergarnituren und half vor allem um 7 beim Aufbau und ab 18 Uhr beim Abbau! (Abbau Werner, Wolfgang und Frau Ohr).

15. Offene bexbacher Stadtmeisterschaft

Trotz des hervorragenden Wetters fanden mehr als 40 Schachspieler aus dem ganzen Saarland ihren Weg zur 15. offenen bexbacher Stadtmeisterschaft. Darunter auch FM Reinhold Müller und CM Dr. Matthias Bureik. Wie immer konnte sich auch das übrige Teilnehmerfeld sehen lassen. Mit einem DWZ-Schnitt von 1757 und einem Median von 1840 Punkten war das Turnier stark besetzt.

Der Turniersieger wurde bis in die letzte Runde ausgefochten und entschied sich an den ersten beiden Brettern. Ohne eine einzige Verlustpartie und einem Remis gegen FM Müller erkämpfte sich Mark Simkin vom SV Saarbrücken den ersten Platz. (Foto: 5. von rechts)

Zweiter wurde mit nur einem halben Punkt Rückstand aber ebenfalls ungeschlagen Vorjahressieger Reinhold Müller vom SC Caissa Schwarzenbach (Foto: Mitte, 2. Reihe). Platz drei ging mit 5,5 Punkten an Thomas Wannemacher vom SV Riegelsberg (Foto: 2. von links), Platz vier an Rick Frischmann mit 5 Punkten, ebenfalls vom SC Caissa Schwarzenbach (3. von rechts).

Damit bei dem Teilnehmerfeld aber auch ein Anreiz für jede Spielstärke geboten wurde, lobte die SGem Bexbach zusätzlich zu den Hauptpreisen 1 bis 4 DWZ-Ranking Preise aus. In der Gruppe “<1000 DWZ” gewann den Preis unser Vereinsmitglied Wolfgang Ohr (Foto: 3.v.l.). Auch der Preis für “<1200″ bleibt in Bexbach und ging an Fabrizio Spadea auf Platz 34 (Foto: 4.v.l.). Der beste Spieler im Bereich 1200-1399 war Nicolas Bureik auf Platz 28 (Foto: 4.v.r.) und damit um einen Platz besser als Sophie Müller (Foto: Mitte, 1.Reihe), die sich den Sieg in der Gruppe 1400-1599 sichern konnte. In der Gruppe “<1800″ gewann Elias Friedrich (nicht auf dem Foto) auf Platz 17. Thomas Schütz vom SC Turm Winterbach verpasste den 4. Platz knapp durch die Feinwertung und ist somit Sieger in der Gruppe “<2000″  (Foto:2.v.r).

Bester Bexbacher wurde Nicolas Ebel (Foto: 5.v.l.) auf Rang 13 mit 4 Punkten, mit 2,5 Feinwertungspunkten knapp vor Daiva Czech. Als Preis bekam er eine Flasche Schnaps vom bexbacher Weinberg an der Bergehalde vom Bürgermeister der Stadt Bexbach Thomas Leis (Foto: 1.v.r) überreicht.

Rangliste und Alle Paarungen

Die Turnierleitung bedankt sich bei den Teilnehmern für den reibungslosen Ablauf des Turniers. Dank auch an die Helfer, die tatkräftig beim Aufbau, der Durchführung und dem Abbau geholfen haben.

Jugendschach – Schach für die Jugend Info 1/2013

Um Schach zu lernen, braucht man nicht in einen Verein einzutreten.

Schule und Schachvereine bieten auch für Kinder und Jugendliche, die keinem Verein angehören, u.a. folgende Aktivitäten:

  • Die Schach-AG der Betreuung der Freiwilligen Ganztagsschule Bexbach wird von Mitgliedern der SGEM Bexbach geleitet.  2012 hat die Schach-AG eine Mannschaft aufgestellt, die am Schulschachpokal des Saarlandes teilgenommen hat. Auch dieses Jahr hoffen wir eine Mannschaft stellen zu können.
  • Am Schulschachpokal kann jeder teilnehmen, der die Gesamtschule oder Grundschule Bexbach besucht. Ihr müsst also keinem Verein, nicht einmal der Schach-AG angehören.  Meldet euch einfach bei Interesse!
  • Der Nachwuchscup der saarländischen Schachjugend  richtet sich an Kinder, die Anfänger sind und ihre Spielstärke gegen gleichaltrige Anfänger testen wollen. Auch hier muss man keinem Verein, keiner Schach-AG angehören. Jedes Kind spielt also für sich und sammelt Punkte.
    Die 1. Runde findet am 28.4.2013 in Riegelsberg, die 2. Runde am 2.6.2013 in Saarbrücken und die 3. Runde am 23.6. 2013 in Kirkel statt. Man kann natürlich an jedem Turniertag teilnehmen, muss es aber nicht.  Am letzten Tuniertag werden die gesammelten Punkte zusammengezählt. Wer am meisten Punkte gesammelt hat, hat gewonnen.
  • Auch das Jugendtraining der SGEM Bexbach steht natürlich Nichtmitgliedern offen. Wir treffen uns freitags um 17 Uhr im AWO-Vereinshaus in Bexbach und freuen uns über jeden, der vorbeischaut und mitspielt.

Was also bietet der Verein noch zusätzlich?

  • Um an Jugendeinzelmeisterschaften, Jugendmannschaftsmeisterschaften, dem sog. Girls – Camp (einem Schach-Spaß-Wochenende für Mädchen zwischen 8 und 12 Jahren) etc. teilzunehmen, muss man z.B. Vereinsmitglieder sein.
  • Vereinsmitglied werden kann jede(r), egal wie alt er/sie ist. Kinder bis zwölf Jahre zahlen keinen Vereinsbeitrag und wenn ihr älter seid, ist euer erstes Jahr beitragsfrei.

Neugierig geworden?
Interesse, am Nachwuchscup oder
Schulschachpokal teilzunehmen?

Dann kommt einfach mal freitags vorbei und schaut euch das Jugendtraining an

Wolfgang Ohr (Jugendleiter  der SGEM Bexbach e.V. )
AWO – Vereinsheim Fasanenweg 6
Eingang Taubenstraße in Bexbach.
Spielabend Freitag ab 17 Uhr)

E-Mail:   wolfgang.ohr@sgem-bexbach.de
Web:      www.sgem-bexbach.de

 

—————————————-

update vom 11.05.2013

Nachwuchscup:
Die 1. Runde fand am 28.4.13 in Kirkel, die 2. Runde findet am 2.6.13 in Saarbrücken und die 3. Runde am 23.6.13 in Riegelsberg statt.

Schachgemeinschaft Bexbach hat ein neues Domizil

Die Schachgemeinschaft Bexbach ist ab 5. Mai 2011 im neuen Vereinsraum in der AWO, Fasanenweg 6, in Bexbach, zu erreichen.

Dass die 1. Phase des Umzugs mit viel Arbeit verbunden war, ist leicht verständlich, da es jede Menge an Tischen, Spielmaterial, Pokalen, Trainingsunterlagen zu transportieren galt.

Aber da fast alle Spieler der 1. und 2. Mannschaft und auch noch andere Vereinsmitglieder kräftig mit anpackten, war auch dies kein Problem.

Zum Abschluss und als kleines Dankeschön für die vielen eifrigen Helfer gab es noch ein kleines gemütliches Grillfest bei Daiva und Torsten Czech, die reichlich für Speis- und Trank gesorgt hatten.

In der 2. Phase, die demnächst auf dem Plan steht, geht es u. a. noch um die Verschönerung der neuen Spielstätte.

Jede Menge Pokale und Urkunden und natürlich Fotos aus den Gründerjahren warten auf einen angemessen Platz.

Auch soll eine große Pinnwand die jeweiligen Spielstände der Mannschaftsmeisterschaften und internen Turniere über­sichtlich darstellen.